The Beach Boys Revival Band

Seit vielen Jahren „on the road“ und kein bisschen müde: Eine der besten Revival-Bands Europas zieht weiterhin durch unsere Lande. Auf vielen Open Airs aber auch bei den Festen renommierter Firmen sind sie wieder zu Gast und bringen Nostalgiker zum Schwärmen. Ausgestattet mit enormer Spielfreude, der Lust an perfekter Imitation und einem Charisma, das ansteckend wirkt, bringen sie die Hallen zum Kochen. Die wilden 60er leben wieder auf, wenn die Jungs die größten Hits der Beach Boys authentisch präsentieren.

 

Die Besucher werden in eine Zeit versetzt, in der Surfen noch mit Strand und nichts mit dem Internet zu tun hatte. Die Beach Boys verstanden es wie keine andere Band, sonni­ge Gefühle in Musik zu kleiden und damit einen Sound zu kreieren, den es bis dahin nicht gab und der immer noch zeitlos ist. Keine Frage, die Songs haben in all den Jahren nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Neben den Beatles waren die Beach Boys sicher eine der dominantesten Gruppen der goldenen 60er Jahre. Sie brachten eine bis dahin nicht gekannte Vielfalt der Musik hervor und wurden zum Vorbild vieler Legenden der Popära.

Lassen wir die Titel der großen Hits Revue passieren:

Fun Fun Fun

Stellen Sie sich vor: ewige Sonne, Meer und 30 Grad im Schatten. Sie schließen Ihre Augen und trauen Ihren Ohren nicht. Die Beach Boys Revival Band macht einen kalifornischen Traum wahr:

Surfin‘ U.S.A.

Wellen und California-Girls; jünger als die Originale zelebrieren die fünf Profis das Lebensgefühl von Ge­nerationen in unglaublicher Perfektion. Stimmen, die wie ge­schaffen füreinander klingen, machen die Illusion perfekt. Tatsächlich – gerade der Gesang ist das Außergewöhnliche, selten Gehörte, ohne die hervorragende Leistung der Musiker an den Instrumenten schmälern zu wollen. Wer sich dann traut die Augen zu öffnen, dem bleiben für die mit­reißende Show nur zwei Worte:

Good Vibrations

Die Beach Boys verstanden es wie keine andere Band, sonni­ge Gefühle in Musik zu kleiden und damit einen Sound zu kreieren, den es bis dahin nicht gab und der immer noch zeitlos ist.

Wenn die Beach Boys Revival Band auf die Bühne geht, ent­steht mehr als dieses außerge­wöhnliche Musikerlebnis. Die wilden 60er leben wieder auf. Die Teenager von einst erleben die schöne Zeit noch einmal – die Teenager von jetzt verstehen, wovon ihre Eltern sprechen. Fünf professionelle Entertainer mit Witz, Pep und Charme peitschen ihr Publikum kräftig ein. Die Luft vibriert und die Beine fangen an sich zu bewegen. Es kommt unweigerlich zu der Frage:

Do you wanna dance

Der Sound der Beach Boys ist neu geschaffen – so mancher kommt ins Schwärmen. Performance wird zu Ekstase und dann kommt, was kommen muss:

I can hear music

Guter vierstimmiger Gesang ist bei Popbands live nur selten zu hören – Stimmen, die dann zusammen noch den Touch des Besonderen bekommen, nahezu einzigartig. Viele Bands haben sich schon an den Beach Boys versucht – bei den meisten blieb es beim Versuch. Es genügt eben nicht, nur die richtige Stimme, in der richtigen Tonart zu singen. Die verschiedenen Stimmen müssen entsprechend zusammen­passen, um das gewisse Etwas zu bekommen.

Und genau dies scheint das Geheimnis der Beach Boys Revi­val Band zu sein: Die Stimmen sind wie geschaffen füreinan­der.

Wouldn´t it be nice

Die Originale können nur neidisch auf diese Kopie sein, verkörpert sie doch aktuelle Professionalität mit dem ursprünglichen Feeling genialer Kompositionen. Die Jungs brillieren an ihren Instrumenten und der charakteristische Gesang von damals springt dem Zuhörer in seiner unverwechselbaren Echt­heit mitten ins Herz. Ein Sprung zurück wird lebende Er­innerung – die Legende Wirklich­keit.

Do it again

Bei Oldie-Festivals, Beach-Partys, Stadt-, Vereins- und Betriebsfesten, ob freakig oder edel, Gala oder Fete – Die Beach Boys Revival Band findet ihr Publikum. Darüber hinaus sind es wirk­lich nette, sympathische Jungs, die auch einem kritischen Pu­blikum das sonnige Feeling glaubhaft präsentieren. Oft wurden sie in der Presse als die ungekrönten Könige des Abends gefeiert. Eine Liste der begeisterten Veranstalter zu erstellen, würde den Rahmen sprengen. So zeigten sich Porsche und BMW genauso begeistert wie McDonalds, Lego oder Würth.

Lobhudelei

Oft wurde die Musik der Beach Boys als seichte, unkomplizierte Popmusik abgetan. Die größten Musiker der Popgeschichte jedoch überschütteten Brian Wilsons Kompositionen mit Lob. Paul McCartney kaufte jedem seiner Kinder die LP „Pet Sounds“ für ihre musikalische Erziehung und sagte, dies sei die Klassik des 20. Jahrhunderts. Eric Clapton meinte, alles was ihn je umgeschmissen habe, sei darin enthalten. David Crosby erklärte „In my room“ zum Definitionspunkt, Tom Petty verglich Wilson mit Beethoven. Leonard Bernstein und Burt Bacharach erklärten die Beach Boys zu Innovatoren des Jahrhunderts.